Artikel: „Abgeschnittene“ Spielformen in der fussballtraining/11

By
Updated: Dezember 4, 2015

02Viele Trainer sind immer wieder auf der Suche nach neuen Spielformen – um neue Reize bei den Spielern zu setzen! Gerade im taktischen Bereich können heutzutage spielintelligente Spieler immer mehr verstehen und wollen auch die Gedanken ihres Trainers nachvollziehen und gemeinsam die Ziele erreichen.

In der November-Ausgabe 2015 von fussballtraining versucht Peter Hyballa die Spielfelder so zu markieren, dass verschiedene taktische Ideen dabei rauskommen. Wenn man also bestimmte Flächen im Feld „abschneidet“ entstehen verschiedene Akzentuierungen im Trainingsprozess – die später für das Drehbuch im Spiel entscheidend sein können!!

00 002

Was sind ‘abgeschnittene Spielfelder’?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um im Training ein bestimmtes taktisches Verhalten (z. B. Schieben, Spiel durch das Zentrum, Spiel über die Flügel, Ballbesitz, Konterspiel) zu bewirken. So kann der Trainer ein der Spielerzahl entsprechendes Feld markieren, zwei Teams bilden und besagte Vorgaben formulieren, die Häufigkeit der Umsetzung aber recht offen lassen. Oder er gibt Regeln vor, die dieses Verhalten provozieren, indem er etwa für das Schieben Längszonen oder Linien markiert, die die jeweils ballfernen Spieler bei gegnerischem Ballbesitz anlaufen müssen. Die Kontaktbegrenzung bei eigenem Ballbesitz fördert die Ballzirkulation, das Anbieten und Freilaufen, ein Zeitlimit bis zum Torabschluss das schnelle Umschalten.

Unterschiedliche Mannschaftsgrößen können das Pressing verbessern, aber eben auch das ballhaltende Spiel. Weiterhin provozieren verschieden Torarten ein bestimmtes Verhalten: Dribbeltore das Dribbling, Minitore den gezielten Abschluss usw. Kommen wir auf die eingangs angesprochene Feldgröße zurück, so erhöht ein im Verhältnis zur Spielerzahl kleines Feld den Zeit und Gegnerdruck und erleichtert damit einerseits das Defensivverhalten, fördert aber auch das Zusammenspiel auf engem Raum. Und ein ‘zu großes’ Feld entsprechend umgekehrt. Eine weitere Möglichkeit ist, die Größe und/oder die Form Feldes zu verändern – eben Teile des Originalfeldes abzuschneiden. Das heißt, dass diese Zonen entweder gar nicht bespielt bzw. besetzt werden dürfen oder nur von ausgewählten Spielern, z. B. durch den Torwart. Oder dass sich in ihnen maximal zwei oder drei Spieler aufhalten dürfen usw. Dabei lassen sich grob folgende Maßnahmen und zugehörige taktische Schwerpunkte unterscheiden:

  • abgeschnittene Positionszonen: individualtaktische Ziele
  • abgeschnittene Horizontalzonen: individual-, gruppen- und mannschaftstaktische Ziele
  • abgeschnittene Vertikalzonen: individual-, gruppen- und mannschaftstaktische Ziele

Warum 11 gegen 11 auf abgeschnittenen Spielfeldern?

Zunächst liegt ja folgender Gedanke nahe: Wenn ich z. B. die linke Flügelzone von Team abschneide, brauche ich von Team A keinen linken Außenverteidiger und keinen linken Flügelspieler – und von Team B entsprechend keine Spieler auf der rechten Seite. Doch diese Schlussfolgerung wird der Idee der abgeschnittenen Felder nicht gerecht: Durch die fehlende Flügelzone will ich nämlich z. B. für Team A erreichen, dass es vornehmlich über rechts aufbaut. Und für B, dass dessen ‘rechte’ Spieler in der Defensive noch mehr einrücken. Oder dass sie bei eigenem Ballbesitz häufiger nach innen ziehen und dort Aktionen vorbereiten.

Spielformen auf abgeschnittenen Feldern sind folglich ideal für die direkte Spielvorbereitung geeignet, wenn ich meine Mannschaft etwa auf Schwächen und Stärken des Gegners vorbereiten will. Allerdings ist es im Junioren- und Amateurfußball nun nicht gerade die Regel, dass 22 Spieler am Abschlusstraining teilnehmen. Dann ist es sinnvoll, nach Absprache mit dem Trainer der zweiten Mannschaft oder der A-Junioren weitere Spieler hinzuzunehmen. Meist trainieren diese ja sogar zur gleichen Zeit in der anderen Platzhälfte. Die übrigen Spieler könnten währenddessen neben dem Platz unter Anleitung des anderen Trainers Lauf-, Technik oder Koordinationsübungen absolvieren und zwischendurch eingewechselt werden. Eben alles eine Frage der Organisation!

Hier können sich den Artikel durchlesen:

ft 11 abgeschnittene Spielfelder