„Herz und Kopf“ beim Vortrag des „Masters Spielanalyse“ an der DSHS Köln

By
Updated: Oktober 15, 2015
  • Auf Einladung von Prof.Dr. Daniel Memmert (Instituts- und Studiengangsleiter für Kognitions- und Sportspielforschung an der Sporthochschule Köln) hielt Peter Hyballa einen Vortrag bei dem neu gegründeten Studiengang „Weiterbildungsmaster Spielanalyse“!
  • Mit dem Vortrag mit der Überschrift „Herz und Kopf“ versuchte Hyballa den Studierenden die Komplexität von Traineraufgaben mit der Verbindung von Videomaterial zu vermitteln – in der ersten Halbzeit des Vortrages ging es um „Analyse – Training – Coaching“ , wo bestimmte Spielszenen vom Trainerteam ausgewertet werden, um Trainingsformen zu entwickeln – um der Mannschaft auf den Platz (Herz) zu entwickeln sowie bei Videobesprechungen (Kopf)!
  • Zusammen mit seinem Bayer-Videoanalysten Kiyoshi Horigome zeigte er in der zweiten Halbzeit der Spielanalyse-Besprechung die Vor- und Nachbereitung auf das YouthLeague-Spiel beim FC Barcelona, wo die Matchlösungen anhand von Videobildern dokumentiert wurden!
  • Durch die Vorstellung vom FC Barcelona – wurde eine Spielstrategie „ausgeheckt“ und den Studierenden vorgestellt – anhand der Bilder wurde in der Trainingswoche vor dem Barcelona-Spiel bestimmte Spiel- und Übungsformen mit der Mannschaft entwickelt – die ebenfalls exemplarisch aufgezeigt wurde!

2

Prof.Dr.Memmert: „In unserem Weiterbildungsstudiengang Spielanalyse, wollen wir immer wieder Praktiker zu Wort kommen lassen, die bestimmte Inhalte authentisch und fachlich präsentieren. Peter Hyballa ist im deutschen Fußball bekannt dafür, dass er auch mal anders denkt und viele kreative Trainingsinhalte in Verbindung mit Videobildern untersucht. Ein sehr interessanter und authentischer Vortrag – eine absolut gelungene Veranstaltung!“

Leitidee für den Master Spielanalyse an der DSHS Köln

Durch die zunehmende Professionalisierung in den Sportspielen sowie das gestiegene Zuschauerinteresse an den der Leistung zugrunde liegenden Mechanismen, steigt die Komplexität der generierten Daten hinsichtlich Quantität und Qualität. Dadurch erhöhen sich die Anforderungen in verschiedenen Berufsfeldern, die mit Spielanalysedaten arbeiten. Dennoch gibt es bisher keinen einheitlichen Ausbildungsweg für das Berufsfeld Spielanalyse. Der M.A. Spielanalyse schließt dieses Defizit durch ein innovatives Curriculum, wobei durch die enge Verbindung von Wissenschaft und Praxis eine stetige Anwendungsorientiertheit gegeben ist.

Die AbsolventInnen des M.A. Spielanalyse werden dadurch zu Experten im Berufsfeld Spielanalyse ausgebildet!

https://www.dshs-koeln.de/studium/studienangebot/weiterbildungsmaster/ma-spielanalyse/konzept/

1

3 4 5 6

Die deutsche Sporthochschule Köln verfügt als „Europäische Sportuniversität“ sowie einzige deutsche Sportuniversität über ein Alleinstellungsmerkmal im deutschen Hochschulraum
–  ist mit 22 Instituten und ca. 5200 Studierenden aus 60 Nationen die bedeutendste Institution für sportwissenschaftliche Lehre und Forschung in Europa
– bietet mit der Zentralbibliothek die weltweit größte sportwissenschaftliche Sammlung an Fachliteratur
– verfügt über eine hochmoderne Infrastruktur und Ausbildungs-Möglichkeiten
– forscht und lehrt in allen sportwissenschaftlichen Disziplinen sowie in mehr als 30 Sportarten
– beteiligt sich u.a. an Weltraumprogrammen und ist Vorreiter inSachen Dopingforschung und Leistungsdiagnostik